Gemeindebasar

Auch in diesem Jahr können wir auf Grund der unvorhersehbaren Corona-Lage keinen Basar planen.
Die Gemeindeleitung hat sich nach Absprache mit dem Basarteam darauf geeinigt, im Juni 2023 einen Basar zu planen, wo man dann den Kirchgarten hinzuziehen kann und damit auch der Basar in umfänglicher Form stattfinden kann.
Zukünftig wollen wir dann aber wieder im Herbst einen Basar durchführen.

Unser letzter Gemeindebasar fand am Samstag, den 16. November 2019 statt.

Hier kommt die Nachlese zu unserem letzten Gemeindebasar 2019, der Ihnen hoffentlich viel Freude gemacht hat.
Wir haben in diesem Jahr 4.861,93 Euro eingenommen. Das sind fast 100 Euro mehr
als im letzten Jahr. Das Geld soll folgendermaßen aufgeteilt werden:
• 1.620,64 Euro an Myanmar-Initiative e.V. für ein Ausbildungsprojekt,
• 1.620,64 Euro erhält der Abenteuer- und Bauspielplatz Kuhfuß in der
Wildenbruchstraße (Kinderring Berlin e.V.),
• 1.620,65 Euro bleiben in unserer Gemeinde und werden für die Anschaffung
eines neuen Altars für unseren Gemeindesaal verwendet.
Allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Basars beigetragen haben, einen
herzlichen Dank! Das sind die vielen Sortierer und Ordnerinnen, die Verkäuferinnen,
die Kuchenbäcker, Kartoffelpuffer-, Waffel- und Schmalzbrötchenverkäuferinnen,
Glühweinkocher und Grillmeisterinnen.
Sabine Homola und Inge Fredrich (für das Basarteam)

Dieser Basar hat schon eine lange Tradition. Im November 2015 hat Ingrid Berg die Leitung des Basars nach jahrzehntelangem Einsatz an Sabine Homola und Inge Fredrich abgegeben.

Fotos vom Basar 2018:

Eindrücke und Gedanken von Ingrid Berg im Rückblick auf ihre langjährige Arbeit finden sie hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.